Computer und Internet sind aus dem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken.

Dass moderne Technologien aber auch Probleme mit sich bringen, zeigen Berichte in den Medien und Erfahrungen, die viele schon irgendwann einmal gemacht haben.
Gerade die Schattenseiten des Internets müssen daher den SchülerInnen auch bewusst gemacht werden.

Deshalb organisierte die Schule auch in diesem Schuljahr am 12.02.2020 für die beiden 2. Klassen einen Cybermobbing-Workshop. Frau Sherin Hozaien vom Landesjugendreferat war als Referentin zu Gast und sensibilisierte in einer Doppelstunde die SchülerInnen für Risiken im Umgang mit dem World Wide Web und die Thematik des Cybermobbings. Dabei wurden vor allem folgende Themen angesprochen:

  • Was ist Cyber-Mobbing, Cyber-Grooming, Sexting?
  • Grenzen zwischen Spaß und Fertigmachen
  • Strafbarkeit
  • Was können Jugendliche gegen Cyber-Mobbing tun?

  • 2020-02-12_Workshop_Cybermobbing_zur_Digitalen_Grundbildung_a
  • 2020-02-12_Workshop_Cybermobbing_zur_Digitalen_Grundbildung_b